Veröffentlicht in gegenwärtig

Entdeckung


Schon einige Tage vor dem Urlaub saß Punkt gedankenverloren auf seiner Kuschelecke und erkundete sein bestes Stück. Heute lag ich lesend im Bett, nachdem ich Punkt „verbieten“ musste laut mit seinem neuen (von Papa/Omi geschenkten) Plastebus zu spielen, damit die Nachbarn in ihrem Urlaub um sieben noch etwas schlafen können. Nach einiger Zeit wundere ich mich über die prompte Umsetzung der Anweisung. Ganz still war es geworden. „Punkt? Was machst du denn?“
Er dreht sich mit einem verschmitzten Lächeln um und sagt :“ich spiel mit mein Snieps, Mama. “ Und das süßeste Lachen hintendrein.
„Achso, na dann.“ Verschmitzt lächelte ich zurück.
Er war dann scheinbar fertig und wir spielten das Würfelspiel.

Advertisements

5 Kommentare zu „Entdeckung

  1. :-D Finde ich gut, wie Du das schreibst. Ich kenne allzu viele Eltern (überwiegend Mütter), die dann loskreischen: „Ihhhh, bahhh, lass das, Du Ferkel“ etc. Und da soll sich das Kind gesund entwickeln? Ahrg. Alles völlig normal.

    Gefällt mir

    1. Mir fällt das total leicht. Es ist für mich normal. Ich glaube die „ih – Eltern“ denken zu knapp. Passiert mir auch manchmal. Dann ermahnt mich mein Kind beim Essen nicht mit den Füßen zu wackeln ;-))))

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s