Veröffentlicht in gegenwärtig

Und wer sind deine Eltern?


Punkt hat einen Waschhandschuh zu Weihnachten bekommen, der aussieht wie ein Hund. Mit diesem Waschhandschuh habe ich schon die ein oder andere Beule gekühlt. Der Hund ist sehr interessiert an Punkts Leben und fragt ihn regelmäßig aus oder macht Späße mit ihm, will mit ihm im Bett kuscheln oder beim Domino mitspielen.

Letztens fragte der Hund in einem Gespräch wer denn Punkts Eltern wären. Ehe ich mich versah, hatte der Hund, mit meiner Stimme, diese Frage gestellt. Und dann war ich selbst ganz interessiert an der Antwort, wie denn Punkt das so sieht.

Er zögerte zuerst…

„Naja…. also Mamaaaaaaaaaaa und äh Omaaaaa. Ja. Die beiden.“

Innerlich konnte ich mir ein herzhaftes Lachen nicht verkneifen. Ich sagte:

„Naja, Oma ist ja schon deine Oma. Sie kann nicht auch Eltern sein. Aber fast, stimmt’s?“

Sehr viel später, in einer ruhigen Minute fügte ich dann noch hinzu, das sein Papa auch Eltern sei. Also zumindest, dass er auch dafür verantwortlich sei, dass es ihn gibt.

„Aber wir beide sind ja immer zusammen, also bin ich dein Eltern, da hast du schon recht…“

Je länger ich darüber nachdenke, um so mehr finde ich nämlich, dass es mehr darauf ankommt wer für das Kind da ist… und das hat Punkt ganz natürlich von sich aus schon viel eher begriffen und ich verquer erstmal gar nicht…

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s