Veröffentlicht in gegenwärtig

Gerade glücklich!


Vor sechs Jahren habe ich mich hier registriert. Wow! Ich arbeite so besessen daran beständiger zu sein, dass mich diese Information meiner kleinen Glocke/Lampe oben rechts im Blog positiv erstaunt. Bin ich doch beständiger als gedacht? Muss ich den Blickwinkel ändern? Vielleicht ändere ich ständig so viel, um die Dinge aus dem Leben zu entfernen, die dort nichts zu suchen haben, die nicht nötig sind, die nicht zu mir passen, mich beschweren? Vielleicht bin ich auf dem Weg?

Ich bin gerade glücklich! Die Sonne scheint in mein Zimmer, ich sitze auf dem Bett und halte gleich einen Kurzschlaf. Danach lege ich eine kurze Wiederholungseinheit, der zuletzt gelernten Sachen, ein. Punkt liegt in seinem Bett. Er ist krank. Seit acht Wochen geht es uns gesundheitlich mehr schlecht als recht. Nicht schön. Aber es ist wie es ist. Wir nehmen es gelassen und tun alles für die Gesundung.

Mein bester Kommilitone hat sein Examen bestanden! Nach einem gescheiterten ersten Versuch, dem Tod seines Vaters und weiteren kleinen Schicksalsschlägen, ein großer Erfolg. Die Freude darüber gibt mir gleichzeitig noch mal so viel Motivation für meinen eigenen Weg. Ich schaffe es!

Punkt macht Entwicklungssprünge. Nicht nur, dass er fast bis zwanzig zählt und einige Buchstaben erkennt, er fragt sehr komplexe Fragen, die nicht immer sehr leicht zu beantworten sind. Durch mein achtsames Verhalten und bewusstes atmen, bin ich wesentlich geduldiger geworden. Punkt kommt das zu Gute. Ich habe mir das zur rechten Zeit angeeignet. Genau jetzt brauche ich Gelassenheit und starke Nerven.

Meine Frage nach einem Gespräch über Skype hat den Außenminister aus der Reserve gelockt. Er schrieb eine Nachricht, die über die üblichen zwei Zeilen hinausging und erklärte, dass er es schön fände mit mir zu sprechen. Dass er es aber genau aus diesem Grunde nicht kann. Er hätte über Weihnachten gemerkt was ihm alles fehlen würde und er braucht den Abstand zu uns (Punkt und mir). Er bat um Verzeihung und meinte, dass er sich melden würde, nur eben nicht jetzt. Er ist seit zehn Monaten dort. Es scheint ihm nicht gut zu gehen. Das tut mir leid für ihn. Da habe ich natürlich Verständnis und bleibe weiter geduldig. Irgendwann wird es sicher mal wieder ein Gespräch geben. Und darauf freue ich mich unglaublich…

Mein Training zum Halbmarathon liegt aus gesundheitlichen Gründen (auch von Punkt) auf Eis. Schade. Es wird vermutlich nur ein Ankommen… Zu Xletix schaffe ich aber meine persönliche Bestform zu erreichen. Dafür trainiere ich jeden Tag…

So, Punkt ist eingeschlafen und ich habe die Zeit meines Kurzschlafs mit diesem Artikel verbracht. Also ran an’s Verwaltungsrecht :)

 

Advertisements

6 Kommentare zu „Gerade glücklich!

      1. Außenminister sind von dieser Regel natürlich ausgeschlossen, das muss doch irgendwo kleingedruckt stehen … Verdammt, es ist leider so klein gedruckt, dass man es nur mit meiner „Zauberbrille“ lesen kann – sorry! ( wegen der groben Wortwahl) YDu ;-)

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s