Veröffentlicht in gegenwärtig

Mama, ich bin ein Schild!


Ich muss lachen. Punkt fragt mich rund um die Uhr was diverse Schilder in der Stadt bedeuten. Er fragt mich nach Straßenschildern, Verkehrszeichen für Bus, Bahn, Auto, Schiff usw. Mir fällt auf, die Welt ist voller Schilder. Ich bin die ganze Zeit am erklären.

Und heute beim Bettfertigmachen schaut er mich ernst an:

„Mama, ich bin ein Schild!“

Ich muss lachen.

„Ein Schild? Was denn für eins?“

„Na eins was anzeigt, was im Bett gemacht werden darf.“

Ich denke sofort an Sex.

„Und was darf man im Bett machen?“

Er macht sich steif wie ein Robotor, setzt sich auf den Rand, legt sich auf die Seite, dann auf den Bauch. Dabei ertönt:

„Düt düt düt düt düt, bitte vorlesen.“

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Mama, ich bin ein Schild!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s