Veröffentlicht in gegenwärtig

Wiederholung


Alles wiederholt sich. Bis ich es durchbreche.

Es liegt an mir. Immer und immer wieder bin ich gefordert. Ich habe das Gefühl, dass ich kaum Verschnaufpausen bekomme. Obwohl niemand in meiner Situation ist (mit Punkt bei Oma leben, in einer anderen Stadt studieren, den Freund in einer dritten Stadt haben), meint wirklich fast jeder genau zu wissen was richtig, bzw. falsch ist.

Es ist falsch, dass ich verliebt bin, es ist falsch, dass ich Zeit für eine Beziehung „opfere“, es ist falsch, dass ich genau jetzt „so einen Sch**ß“ mache. Manche sind richtiggehend wütend und sauer auf mich. Können nur den Kopf schütteln. Obwohl ich kaum etwas erzähle, wollen sie alles wissen. Wollen, dass ich es erzähle, dass ich z.B. meiner Mama „Bescheid“ sage. Ich bin fassungslos.

Obwohl sich die zu „opfernde Zeit“ auf ein, zwei Abende bezieht, die ich auch so völlig k.o., in der Studienstadt verbringen würde, ist „den anderen“ das zu viel. Falsch. Unvernünftig. Zukunftsverspielend. Unverantwortlich. Dumm. Usw.

Es kommt alles hoch. Von damals. Als es genauso war. Nur, dass Bär noch heftig mitgemischt hat.

Eins hat sich allerdings geändert. Nämlich ich mich.

Advertisements

11 Kommentare zu „Wiederholung

  1. Huch, was ist da denn los? Klingt, liebe Summer, als müsstest Du mal ordentlich auf den Tisch hauen! Menschen neigen nunmal oft zu solchem Verhalten bzw. dazu, es mit ihrer Sorge und Anteilnahme zu übertreiben. Wenn es mir so geht, hilft manchmal echt nur eine Ansage, due ich selbst als unhöflich empfinde und normal nie machen würde.
    Oh je, war das jetzt auch gebesserwissert? Oder nicht, weil als hübsche Ich-Botschaft verpackt? ;-)
    Anyway, ich glaube an Dich, mach Dein Ding, es ist Dein Leben! :-)

    Gefällt mir

      1. Ha, Du hast doch nun wirklich in den letzten Monaten genug Power angesammt! Nichts, was sich zu haben lohnt, fällt einem in den Schoß, richtig? Und stell Dir nur mal vor, wie befreiend es sein wird, sowas nicht mehr ständig hören zu müssen. Ich finde immer, solche Dauernervkommentare sind wie schlecht sitzende Schuhe: Bestenfalls tut es nur ein bisschen weh, schlimmstenfalls bremst es einen aus. Überlebbar, keine Frage, und das Ziel erreicht man auch. Aber wue viel besser freut man sich, wenn man die Schuhe endlich auszieht?

        Gefällt mir

          1. Es gibt oft einen Mittelweg, liebe Summer. Mal Tacheles zu reden, dass Du dies und das nicht mehr möchtest bedeutet ja nicht, gleich die Freundschaft zu lösen! Das kann passieren, muss aber nicht. Du hast das Recht zu sagen, wenn Dir was nicht passt. Viele meinen sowas ja sicher gar nicht böse. Und so oder so kann es nur besser werden! :-)

            Gefällt mir

  2. Bin froh, den letzten Satz zu lesen.

    Sie sagen, sie meinen, sie denken, sie finden…. Sie haben keine Ahnung. Und auch kein Recht zum Beurteilen, Verurteilen oder zum ungefragten Kundtun von Meinungen, die sie sich ohnehin nicht wirklich bilden können.

    Gefällt mir

  3. Klingt nicht so toll. Irgendwie habe ich das Gefühl, du wirst wie ein kleines Mädchen behandelt und manche in deinem Umfeld sind der Meinung, dass sie alles besser wüssten, was aber mit Sicherheit nicht so ist! „Liebe“ kann sehr kraftraubend sein, wenn es sich um ein „Schummelpaket“ handelt, kann aber auch jede Menge Energie freisetzen, wenn „alles passt“. Lass dich nicht „erpressen“, prüfe die Rückmeldungen deiner Umgebung jedoch sorgfältig, um ein klares Bild zu bekommen. “ Wer es dahin gebracht hat, dem eigenen Leben zuschauen zu können, ist dem Leiden des Lebens entronnen. “ Oscar Wilde ;-)

    Gefällt mir

    1. Lieber Yuppidu, meine zarte Glücklichkeit setze ich nicht mehr aufs Spiel. Wie ich schon schrieb; kraftgebend und stärkend ist sie. Ich posaune nichts mehr hinaus. Auch wenn das bei so etwas Schönen doppelt und dreifach schön sein könnte. Meinen Abschluss schaffe ich nun nicht mehr nur für mich. Es gibt ein zartes „uns“ (drei)…

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s