Veröffentlicht in Bemerkt, gefällt mir, gegenwärtig, Glück für mich, Pünktchen

Die Schönheit des Moments


Du liegst in meinem Arm, atmest gleichmäßig und ruhig. Ich liebe es dir beim Schlafen zuzusehen. Deine Arme und Beine von dir gestreckt,  breitest du dich in meinem gesamten Bett aus. Mir bleibt ein Spalt zwischen dir und der Wand.
Bei schwachem Licht wollte ich ein paar Dinge wiederholen, aber die Schönheit des Moments lenkt mich ab.
Hin und wieder musst du schmunzeln in den letzten Tagen. Ich soll dich dann fragen warum du das tust. Wenn ich frage, soll ich raten. Wenn ich nicht drauf komme, legst du deine kleinen Hände an mein Ohr und flüsterst deutlich :ich schmunzel, weil ich schon vier bin. Das lässt mich schmunzeln.
Eigentlich willst du nur Nähe, Aufmerksamkeit und Liebe. All die Schwierigkeiten, die es gibt, entstehen nur dann, wenn ich zu sehr mit mir selbst beschäftigt bin. Es ist so einfach und leicht mit dir. Und mir manchmal dennoch zu schwer. Ich höre mich reden und denke mir, ich will was anderes sagen. Will nicht Erklärungen abgeben, die ich selbst nur so daher sage. Will nicht spießig sein. Will frei sein von (selbstauferlegten) Zwängen. Will Dinge anders machen. Meist wird mir das erst bewusst, wenn ich sie schon verkehrt gemacht habe.
Ich bin stolz auf dich. Du zeigst mir das Wesentliche in diesem Leben. Immer wieder. Ich liebe dich mein kleiner Punkt.

Advertisements

3 Kommentare zu „Die Schönheit des Moments

  1. so eine schöne Liebeserklärung an dein Kind! Soso schön! Und es ist schön das du es bemerkst, wenn du etwas falsch gemacht hast, weil dann kannst du es verändern. Viele machen schließlich immer dieselben Fehler…bei dir tut sich was! Ich freue mich für euch und diese kleine Szene hat mich zum Lächeln gebracht. Dankeschön!

    Gefällt mir

  2. Ach Summer … Ja, es ist so einfach mit Kindern, sie sind so einfach glücklich zu machen! Wenn, ja wenn wir nicht wären, wie wir sind. Ich verstehe Dich vollkommen, mir geht es ganz genau so. Mein Kompromiss ist, mir jeden Tag ganz bewusst Zeit zu nehmen, in der ich NUR für die Kinder da bin. Und sei es eine Extrakuschelrunde. Immer wieder dran denken, das ist das Wichtige.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s